Rückblick Sommerfest meets Rock im Allerpark am 10. August

12. August 2019

Erfolgreiche Premiere von „Sommerfest meets Rock im Allerpark“

Ein Familien- und Festival-Erlebnis der besonderen Art bot die erste Auflage von „Sommerfest meets Rock im Allerpark“. Rund 11.000 Besucher aus Wolfsburg und der Region folgten der gemeinsamen Einladung von Wolfsburg AG, Hallenbad –Kultur am Schachtweg, RADIO 21 sowie der Wolfsburger Allgemeine Zeitung und erlebten einen Mix aus Spiel, Spaß und bester Rockmusik. Während auf dem Sommerfest zahlreiche Mitmachangebote auf Jung und Alt warteten, sorgten am Abend regionale Nachwuchsbands sowie die emsländische Indie-Rockband RAZZ für Stimmung. „Die Veranstaltung war ein großer Erfolg. Dank der Kooperation hat unser Sommer-Event im Allerpark noch weiter an Strahlkraft gewonnen. Unsere Idee wurde von den Besuchern bestätigt, das Format zieht. Wir setzen uns nun zeitnah zusammen, um diese Premiere zu bewerten und Pläne für das nächste Jahr zu schmieden“, freut sich Thomas Klein, Leiter FreizeitWirtschaft beim Sommerfest-Veranstalter Wolfsburg AG.

Die beliebten Veranstaltungsformate „Sommerfest im Allerpark“ und „Rock im Allerpark“ gingen in diesem Jahr erstmals Hand in Hand. Los ging es um 11 Uhr mit dem Sommerfest, bei dem die Betreiber des Allerparks sowie Wolfsburger Vereine und Institutionen die Besucher an ihren Informationsständen zu zahlreichen Spiel- und Mitmachaktionen einluden. Neben Bowlen und Golfen konnten sich die Besucher zum Beispiel beim Basketballspielen austoben, in einem Segelflugzeug Probe sitzen oder bei einer kleinen Massage entspannen. Für die Jüngsten standen unter anderem Karussells, Hüpfburgen, eine Pedal Gokart-Bahn sowie ein Kletterturm bereit. Am Nachmittag begeisterten „Frank und seine Freunde“ mit selbstkomponierten Kinderliedern. Ein besonderes Programmhighlight war das Stand-Up-Paddling-Race, zu dem RADIO 21 und die Wolfsburger Allgemeine Zeitung einluden. Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer wetteiferten auf dem Allersee um tolle Preise.

Ab 19 Uhr hieß es dann Bühne frei für „Rock im Allerpark“. Zur Einstimmung präsentierten zunächst die regionalen Nachwuchsbands „The Unknown“, „Abandoned In Destiny“ und „¡TILT!“ ihre Songs. Alle drei hatten sich im Vorfeld beim Hallenbad für einen Auftritt als Vorband beworben und setzten sich gegen rund 100 Mitbewerber durch. Gegen 21 Uhr betrat der Headliner RAZZ die Bühne. Die festivalerfahrene Band überzeugte das Publikum mit ihrem Mix aus Gitarren-Beats und alternativem Indierock.

„Was für ein toller Auftakt. RAZZ hat live vollends überzeugt, ebenso die leidenschaftlichen Vorbands. Ich bin froh, dass wir Dank der Zusammenarbeit mit der Wolfsburg AG und vieler Mitwirkenden das Format „Rock im Allerpark“ erhalten konnten. „Sommerfest meets Rock im Allerpark“ wird es mit großer Wahrscheinlichkeit auch im nächsten Jahr wieder geben“, sagt Andreas Plate, Prokurist vom Hallenbad – Kultur am Schachtweg.

„Wir hatten ein super Fest im Allerpark und mit dem Headliner RAZZ eine grandiose Band, die von Jung bis Alt alle Musikfans mitgerissen hat“, ergänzt Steffen Müller, Geschäftsführer RADIO 21.

Unterstützer des diesjährigen Events „Sommerfest meets Rock im Allerpark“ waren die Stadt Wolfsburg, die Musikschule Wolfsburg, die Volkswagen Immobilien GmbH, das Autohaus Wolfsburg und die designer outlets Wolfsburg.

 

 

Bildnachweis: Lars Hung

Zurück

Partner

Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden,dass wir Cookies setzen. Mehr Informationen
Verstanden

Let's Party!